Hygiene- und Pflegetipps zum frischen Tattoo

Tattoos sind für immer und können in 20 – 30 Jahren immer noch gut aussehen, wenn sie groß genug sind und gut gepflegt werden. Deshalb solltet Ihr die folgenden Punkte genau befolgen, da es aufgrund von nachlässiger oder falscher Pflege zu einer schlechten Abheilung führen kann, unter der die Qualität des Bildes sehr leiden würde.

a) Das frische Tattoo ist nun von uns mit einer Panthenol oder Bepanthen Wund und Heilsalbe aus der Apotheke (die Ihr Euch bitte auch besorgt, bitte keine Vaseline, Melkfett oder ähnliches benutzen) eingecremt und mit einer Folie versorgt worden, damit vorerst keine Luft und kein Dreck an die Tätowierung kommt. Nun haben die Poren Zeit, sich ohne äußere Einflüsse von innen zu schließen und noch einmal Wundwasser aus der leichten Wunde zu drücken. Das sammelt sich unter der Folie zusammen mit der vorher aufgetragenen Salbe.

b) Entfernt nach ca. 3 – 4 Stunden die Folie. Danach die frische Tätowierung vorsichtig mit lauwarmen Wasser und Seife waschen. Auf keinen Fall dürft Ihr parfümhaltige Seifen, Duschbäder oder andere Lotionen nehmen!!!!! Benutzt zum Abwaschen am besten nur die Hände und keine Waschlappen etc. da diese zu rau sind dafür. Mit einem fusselfreien Tuch vorsichtig abtrocknen und über die Stelle eine dünne Schicht der Wund- und Heilsalbe auf das Bild auftragen. (nicht einmassieren). Danach bitte wieder Folie über die frische Tätowierung legen und diesen Vorgang die nächsten 2 folgenden Tage 2 bis 3 mal am Tag wiederholen.

c) Wenn Ihr nach 3 Tagen die Folie komplett weglasst, bildet sich über dem Tattoo eine Schorfschicht, die sich abhängig von Haut und Bluttyp unterschiedlich lange halten kann. Sehr wichtig ist, dass Ihr die Fläche mehrmals täglich eincremt, damit sie nicht austrocknet. Dies bis der Schorf vollständig und von selbst abgefallen ist. Helft nicht nach durch Kratzen etc. Ihr entfernt damit Farbpartikel, die dann der Tätowierung fehlen werden. Bitte auch bei Juckreiz nicht kratzen!
Tipp: Bei Juckreiz mit der flachen Hand mehrmals leicht auf die betroffene Stelle hauen, lindert den Reiz und verletzt nicht die Haut. Gilt zum Beispiel auch bei Mückenstichen

d) Nach ca. 7 Tagen beginnt sich der Schorf über der Tätowierung wie ein Sonnenbrand zu lösen. Darunter kommt eine stark glänzende Haut zum Vorschein. Diese ist die erste neu gebildete Haut über der frischen Tätowierung, unter der die eingestochenen Farbpigmente deutlich zu sehen sind.

e) Vermeidet Vollbäder, wobei das Bild Gefahr laufen würde, aufzuweichen und
aufzuquellen. Das könnte einen Farbverlust verursachen.

f) Ebenso müsst Ihr die nächsten 4 Wochen unbedingt auf Sauna und Chlorwasser
verzichten, da es das Tattoo nur unnötig reizen würde und eine Infektion auftreten kann. Dies gilt auch für Solarium und Sonneneinstrahlung. Die Tätowierung wird blass, und kann sogar verschwimmen. (Später immer ausreichend Sonnenschutzcreme gegen die UV-Strahlung verwenden)

g) Des weiteren ist ein wenig auf die Kleidung zu achten. Zieht Euch nicht unbedingt die ersten Tage hautenge synthetische Klamotten an, oder solche, die unnötig auf dem frischen Tattoo reiben.
Hört bitte nicht auf die vielen Leute, die über Nacht zu Experten geworden sind und die Pflegeanweisungen geben ohne jegliche Kenntnisse. Sie schaden mehr als sie helfen. Befolgt bitte nur diese Anweisungen, weil uns die Gesundheit sehr am Herzen liegt! Dennoch können wir leider nach dem Verlassen unseres Studios nicht kontrollieren, wie ernst Du es mit der Nachbehandlung nimmst. Aus diesem Grund wirst Du auf eigene Gefahr tätowiert!

Diesen Text kannst Du auch unter Downloads herunterladen und ausdrucken.